Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft e.V. (NAA) - Astronomie in Nürnberg
Home
Publikationen

Aktivitäten
• Astrokreis
• Beobachtung
• Öffentlichkeitsarbeit
• Schulen / Kigas
• Technik
• Wissenschaftliches
• Sonstige

Über die NAA
NAA - FAQ
Termine
Links
Kontakt/Impressum

 

 

 

Nürnberger Krater

Das Projekt "die Nürnberger Krater" enstand durch Anregung von Hans Gaab und Ronald Stoyan. Der Grundgedanke ist, dass Nürnberger Hobbyastronomen Mondkrater beobachten, die nach Nürnbergern benannt sind. Bitte sendet eure Beobachtungen und Fotos an mich. Danke an Hans Gaab für die Beiträge und Bilder zu den Nürnberger Astronomen.
 

Gesamtkarte der Nürnberger Krater


 

Tabelle der Nürnberger Mondkrater:
Namen des Kraters Karte im Rükl Beschreibung
Behaim 60 Latitude -16.5, Longitude 79.4
Doppelmayr 52 zerfallener Krater am Mare Homorum, Rille (!) östlich
Eimmart 27 Krater auf dem Rand des Mare Crisium
Tobias Mayer 19 Krater am Rand der Karpaten, nahe Copernicus
Regiomontanus 55 großer zerfallener Krater im südlichen Hochland
Rost 71 nahe dem Südpol und der großen Wallebene Schiller
Walther 65 großer Krater im südlichen Hochland
Werner 55 großer Krater im südlichen Hochland, nahe Walther und Regiomontanus ("Nürnberger Dreieck")
Wurzelbauer 64 Krater nördlich von Tycho

Bildorientierung: Norden ist oben (grob), der Pfeil kennzeichnet den Krater


Behaim

Mehr erfahren über Martin Behaim


Doppelmayr

Mehr erfahren über Johann Gabriel Doppelmayr 1677-1750

Doppelmayr
Intes 150/1500 MAK, Okularprojektion 26m Plössl, Nikon Coolpix 995, 13.02.2003, Thomas Jäger


Eimmart

Mehr erfahren über Georg Christoph Eimmart
 

Eimmart
Intes 150/1500 MAK, Okularprojektion 26m Plössl, Nikon Coolpix 995, 13.02.2003,
entstanden bei schlechtem Seeing, Bearbeitung mit starker unscharfen Maskierung, Thomas Jäger


Tobias Mayer

Mehr erfahren über Tobias Mayer

Tobias Mayer
Senkrechter Blick auf Copernicus, über ihm die Karpaten mit dem Krater Tobias Mayer
Intes 150/1500 MAK, Okularprojektion 26m Plössl, Nikon Coolpix 995,
starke unscharfe Maskierung, Thomas Jäger.


Nürnberger Dreieck
Regiomontanus, Werner und Walther

Mehr erfahren über: Regiomontanus, Johannes Werner, Bernhard Walther

Nürnberger Dreieck
Intes 150/1500 MAK, Okularprojektion 26m Plössl, Nikon Coolpix 995, 11.01.2003, Thomas Jäger. Die schwarze Linie ist "Rupes Recta", die "gerade Furche", in Wirklichkeit keine Steilwand, sondern ein sanfter Hang (Rükl)
 


Nahaufnahme des Nürnberger Dreiecks, Sternwarte Nürnberg, Gröbel-Cassegrain,
Traveler D1 Kamera, Marco Nelkenbrecher


Walther und Werner in der Nahaufnahme. 25cm Dobson auf äquatorialer Plattform,
Nikon Coolpix 995, TS-Superview 40mm Projektionsokular, 28.03.2004, Thomas Jäger


Rost

Mehr erfahren über Johann Leonhard Rost

Rost
Intes 150/1500 MAK, Okularprojektion 26m Plössl, Nikon Coolpix 995, 13.02.2003, Thomas Jäger


Werner

Mehr erfahren über Johannes Werner

Werner
Vixen 90/1000mm Refraktor, Okularprojektion 6mm Ortho,
4s auf Kodak T-MAX 400. Thomas Jäger


Wurzelbauer

Mehr erfahren über Johann Philipp von Wurzelbau

Wurzelbauer
Vixen 90/1000mm Refraktor, Okularprojektion 6mm Ortho,
4s auf Kodak T-MAX 400. Thomas Jäger

 


© 1996 - 2017  | Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.
Haftungsausschluss