Regiomontanus-Sternwarte Nürnberg Nuernberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.
     

Orionnebel M42

Autor: Thomas Jäger
Teleskop:
200/1000 Newton
Kamera:
Moravian G2 8300

zur Übersicht

zurück

Bildinformation:

Der Orionnebel ist ein Emissionsnebel im Sternbild Orion und im Messier Katalog unter der Nummer M42 gelistet. Der Nebel ist aufgrund seiner Helligkeit und der Ausdehnung am Himmelsgewölbe schon mit bloßem Auge als Teil des Schwertes des Orion zu erkennen. Seine Entfernung beträgt etwa 1500 Lichtjahre, das Objekt hat einen wahren Durchmesser von etwa 25 Lichtjahren. Des weiteren ist der Orionnebel eines der aktivsten Sternentstehungsgebiete in der galaktischen Nachbarschaft der Sonne. Im seinem Zentrum sind im Teleskop einige sehr helle, junge Sterne erkennbar. Von der nördlichen Hemisphäre aus ist der Orionnebel am besten im Winter zu beobachten, wenn er spät am Abend aufgeht und bis zum Morgendämmern am Himmel steht. Schon mit einem kleinen Teleskop und etwa 30-facher Vergrößerung ist er gut zu erkennen.

 

V. 14-0.0 | © 1996 - 2017 - Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V. | Impressum | Disclaimer | Home