Regiomontanus-Sternwarte Nürnberg Nuernberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.
     

Diamantring-Effekt - Sonnenfinsternis am 29.03.2006

Autor: Hartmuth Kintzel
Teleskop:
Skywatcher Maksutov 125mm
Kamera:
Fuji Finepix S7000

zur Übersicht

zurück

Bildinformation:

Kurz vor Beginn und Ende der Totalitätsphase einer Sonnenfinsternis bricht das gleißend helle Licht der Sonnen- Chromosphäre zwischen den Bergen am Rand der Mondscheibe hervor und erzeugt dabei für kurze Zeit den Diamantring- oder Perlschnur-Effekt. Diese Aufnahme zeigt den Effekt kurz vor Ende der Totalität, während der Sonnenfinsternis am 29.03.2006 in der Türkei. Neben dem Licht der Chromosphäre sind zahlreiche rot leuchtende Protuberanzen am Sonnenrand zu sehen.


WARNUNG: Niemals ohne geeigneten Schutz die Sonne beobachten!

Schon bei Betrachtung der Sonne mit dem bloßen Auge kann bereits nach kurzer Zeit eine Netzhautschädigung eintreten! Noch deutlich schlimmer ist die ungeschützte Beobachtung mit Fernglas oder Teleskop. Sekundenbruchteile können ausreichen, um vollständig zu erblinden!

Eine sichere Möglichkeit zur Sonnenbeobachtung sind die Sonnenführungen auf der Sternwarte in Nürnberg. Diese finden jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr bei klarem Himmel statt.

 

 

V. 14-0.0 | © 1996 - 2017 - Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V. | Impressum | Disclaimer | Home