Regiomontanus-Sternwarte Nürnberg Nuernberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.
     

Sonne im H-Alpha

Autor: Thomas Jäger
Teleskop:
Lunt LS60Ha-B1200-CPT + 2x Barlow
Kamera:
ZWO ASI 120MM

zur Übersicht

Bildinformation:

Beim "H-Alpha Filter" handelt es sich um einen besonders schmalbandigen Interferenzfilter, der nur das Licht des ionisierten Wasserstoffs durchlässt. In diesem Spektralband werden Filamente, Flecken und Flares sichtbar, die bei Verwendung eines neutral dämpfenden Filters verschwinden.


WARNUNG: Niemals ohne geeigneten Schutz die Sonne beobachten!

Schon bei Betrachtung der Sonne mit dem bloßen Auge kann bereits nach kurzer Zeit eine Netzhautschädigung eintreten! Noch deutlich schlimmer ist die ungeschützte Beobachtung mit Fernglas oder Teleskop. Sekundenbruchteile können ausreichen, um vollständig zu erblinden!

Eine sichere Möglichkeit zur Sonnenbeobachtung sind die Sonnenführungen auf der Sternwarte in Nürnberg. Diese finden jeden ersten und dritten Samstag im Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr bei klarem Himmel statt.

 

 

V. 14-0.0 | © 1996 - 2017 - Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V. | Impressum | Disclaimer | Home